19.11.2015 „Innovationsmanagement“

Aktuelles, Innovationssystem

19.11.2015 “Innovationsmanagement“ – IHK-Managementforum in Essen

 

Welche Innovationsprozesse machen Unternehmen erfolgreich? Und wie kann ein systematisches Innovationsmanagement zur Wertsteigerung eines Unternehmens beitragen? Diese Fragen standen im Zentrum des 20. IHK-Managementforums am 19. November in Essen. Das Forum ist eine von den Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen initiierte Veranstaltungsreihe, die seit 1996 jährlich im Herbst stattfindet. Für die 2015er Auflage hat das KompetenzCentrum für Technologie & Innovationsmanagement der FOM Hochschule ein Programm zusammengestellt, das die rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit neuen Impulsen für ihre Arbeit versorgte.

Wie Neugeschäftsgenerierung mittels Cross-Industry-Innovationgelingt, erläuterte Prof. Dr.-Ing. Thomas Abele. „Bei Cross-Industry-Innovation unterscheidet man zwei Aufgabenstellungen“, so der wissenschaftliche Leiter des KompetenzCentrums für Technologie & Innovationsmanagement. „Der Outside-In-Ansatz nutzt Inspirationen aus anderen Branchen, um das eigene Leistungsangebot innerhalb der heutigen Produkt-Markt-Strategie weiterzuentwickeln. Inside-Outdagegen bedeutet, strategische Diversifikationschancen in Form neuer Produkt-Markt-Felder in anderen Industrien zu erschließen. Dies geschieht auf Basis eigener vorhandener Lösungen, Wissen und Fähigkeiten.“ Allerdings würden solche Innovationen derzeit selten nach einer bestimmten Systematik entstehen, da es bislang keine entsprechenden Vorgehensmodelle und Methoden zur Einbindung von branchenfremden Unternehmen gäbe.